+49 (0) 7761 - 1567

info@schnapskeller.com

Hauptstraße 59, 79713 Bad Säckingen-Wallbach

Destillate und Liköre vom Hochrhein, handgemacht in Wallbach.

Jedes Produkt aus Thomanns Schnapskeller ist ein Einzelstück und wird mit viel Liebe selbstgemacht. Die klaren Brände und Geiste werden in einer alten, mit Holz befeuerten Kupferbrennblase destilliert. Bei den Likören werden ausschließlich reife Beeren und Früchte verwendet und nach alten Rezepten verarbeitet. Wir verwenden ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe und reine Früchte und verzichten dabei auf jegliche künstliche Aromen und Haltbarkeitsstoffe.

Mit 17 auserlesenen heimischen und exotischen Kräutern und Früchten wird unser THOMMES 506 nach dem traditionellen „London-Dry“ Verfahren im Kupferkessel behutsam destilliert und nach der Lagerung mit reinem Wallbacher Quellwasser auf Trinkstärke herabgesetzt.

THOMMES 506 – GIN

Außergewöhnliche Botanicals, wie Holunderblüten, Tannenzipfelhonig, getrocknete Salbeiblätter, Walnüsse,
getrocknete Cranberries und
Nana-Minze, machen diesen Gin ganz besonders.

THOMMES 506 – SLOE GIN

Wie beim englischen Vorbild ist auch unser Sloe-Gin ein Likör aus Schlehen und unserem THOMMES 506.

THOMMES 506 – FEUER GIN

Dieser Gin wird auf traditionelle
Art mit viel Pfeffer, scharfen Chilis,
Rosmarin sowie einer feinen Rauch-
note über dem Holzfeuer destilliert.

Opa Thommes auf seinem Motorrad hätte wahrlich seine Freude an diesen Produkten


Gebindegrößen

500 ml
200 ml

Auf Anfrage sind auch Musterflaschen und Sondergrößen möglich.

Verkaufsstellen

  • HIEBER Märkte in Lörrach, Rheinfelden, Grenzach-Wyhlen, etc.
  • Schmidt’s Märkte in Bad Säckingen, Rickenbach, Titisee-Neustadt, etc.
  • Wein-Speck, Lörrach
  • Stammhalter, Lörrach
  • Spirituosenhandel Wagner, Waldshut-Tiengen
  • Holderied, Freiburg

Handel / Gastro?

Du möchtest unsere Produkte in dein Sortiment aufnehmen? Dann ruf uns einfach an oder schreib uns – wir beantworten deine Fragen gerne und schauen auch für ein Kennenlernen bei dir vorbei!

Probieren geht bekanntlich über studieren!

Tastings

Auf Anfrage bieten wir für Gruppen von maximal 14 Personen Gin-Tastings an. In unserem Schnapskeller erfahrt ihr alles Wissenswerte über die Entstehung, Herstellung und die Unterschiede dieser fantastischen Spirituose!

Tasting anfragen

Besichtigungen

Gerne zeigen wir euch die Herstellung unserer Destillate und Liköre im Rahmen einer kleinen Besichtigung. Wenn ihr Fragen und Anregungen habt, nehmt doch Kontakt mit uns auf, wir freuen uns über euer Interesse.

Besichtigung anfragen

Mit Wermutkraut, Ysop, Minze, Anis und verschiedenen anderen Kräutern wird unser [pier·loh] Absinth nach einem alten Schweizer Original-Rezept hergestellt.

Die Färbung erfolgt ausschließlich auf traditionelle Art mit Hilfe von frischen Wermut- und Minze-Kräutern.

Ein echter Absinth

Ende 18. Jahrhundert: Magaritha Schmidt aus Hausach hat – so geht das Gerücht – eine Affäre mit dem französischen Soldaten Pier Leaux. Und diese bleibt nicht folgenlos: Magaritha wird Mutter eines Mädchens. In gutem Glauben gibt sie ihr den Familiennamen Pier Leaux, welcher im Kirchenbuch fälschlich als Bierlox niedergeschrieben wird. Der Vorname der Tochter lautet Katharina, nach Katharina der Großen.

Katharina Bierlox ist die Ur-Ur-Urgroßmutter von Thomas Thomann. Pier Leaux gilt in ihrer Familie als Mythos, als nicht fassbare Gestalt in der Ahnenkette. Mit seinem Namen auf unserem Absinth [pier·loh] tragen wir diesem Mythos Rechnung. Mit einer Spirituose, die für ihre Fähigkeit, Abgründe der Seele freizulegen, in den letzten beiden Jahrhunderten gleichermaßen mythisch verteufelt und verherrlicht wurde.

Zubereitung

Gieße 2 bis 4 cl [pier·loh] Absinth in ein Glas und verdünne dann je nach Geschmack mit eiskaltem Wasser in einem Verhältnis von 1:1 bis 1:5. Beachte dabei, daß du das Wasser in einem dünnen Strahl und aus einer entsprechenden Höhe ins Glas gießt, dadurch kann der Absinth sein volles Aroma entfalten und es wird eine
perfekte Trübung gewährleistet.

… mit Zucker

2 bis 4 cl [pier·loh] Absinth in ein Glas giessen, dann positioniert man den Absinthlöffel auf das Glas und legt ein halbes bis ein ganzes Stück Würfelzucker auf den Löffel. Nun mit eiskaltem Wasser langsam den Zucker auflösen und das Glas bis zur gewünschten Höhe auffüllen.

Destillate und Liköre

Die Destillate werden noch nach der alten Brennmethode in einem mit Holz beheizten Brennkessel mit Roh- und Feinbrand destilliert.

Wir verzichten bewusst auf eine Geschmacksoptimierung durch den Zusatz von Zucker und künstlichen Aromastoffen.

Unsere Liköre werden aus reifen Früchten und Beeren nach alten Rezepten hergestellt. Um den vollen Frucht-Genuss zu erhalten, filtern wir unsere Liköre schonend und nur sehr schwach. Die Bildung von Trübstoff-Satz nach längerer Lagerung ist daher bei einigen Likören durchaus möglich und keinesfalls ein Zeichen von schlechter Qualität.

DESTILLATE

  • Kirschwasser
  • Kräuterschnaps Anis
  • Apfel-Brand
  • Apfel-Brand (aus dem Eichen-Most-Faß)
  • Zwetschgenwasser
  • Mirabellenwasser
  • Kräuterschnaps Kümmel
  • Williams-Brand
  • Quitten-Brand

LIKÖRE

  • Birnen-Likör
  • Himbeer-Likör
  • Kirsch-Likör
  • Schlehen-Likör
  • Schwarze-Johannisbeer-Likör
  • Zitronen-Ingwer-Likör
  • Brombeer-Likör
  • Erdbeer-Rhabarber-Likör
  • Holunder-Likör
  • Holunderblüten-Likör
  • Walnuss-Likör

Ja, das kann man alles haben!

Haben wir dein Interesse an unseren Produkten geweckt?

Wir beantworten gerne deine Fragen und nehmen natürlich auch Bestellungen entgegen.

Die Thomanns

Schnapsbrennen ist eine alte Handwerkskunst, die auch am Hochrhein seit vielen Generationen in kleinen Hausbrennereien gepflegt wird. Die Tradition im Hause Thomann begann mit der Einrichtung einer offiziellen Brennerei im Jahre 1936 im Waschhaus des damaligen Bauernhauses durch den Großvater von Thomas Thomann. Doch auch schon vorher, so wird berichtet, wurde in der Küche mit einer kleinen Anlage geschnapst und so mancher Liter war wohl ziemlich schwarz angebrannt.

Nach Kauf und Umbau eines über 200 Jahre alten Wallbacher Bauernhauses durch Yvonne und Thomas Thomann entstand der Wunsch, die Tradition der Schnapsbrennerei weiterzuführen.

Mit dem Kauf, Einbau und der Wiederinbetriebnahme einer alten Brennanlage aus der Nachbarschaft, sowie der Bewilligung der Abfindungsbrennerei durch die Zollbehörde, führen die Thomanns diese alte Tradition weiter.

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google
Spotify
Consent to display content from Spotify
Sound Cloud
Consent to display content from Sound